SLIDER_Fußdruckmessung.jpg

Digitale Fußdruckmessung für komfortable Einlagen- und Schuhversorgung

 

Erst Maß nehmen, dann versorgen! Bei der digitalen Fußdruckmessung (Ganganalyse) handelt es sich um ein modernes, technisches Messverfahren zur Untersuchung von Beschwerden in Fuß, Ferse und Knie. Die gewonnenen Messergebnisse sind hochauflösende Daten über Gangdynamik, Abrollverhalten und Bewegungsharmonie und sind die optimale Grundlage für eine individuelle und indikationsgerechte Einlagen- und Schuhversorgung. Im Vergleich zu konventionellen Verfahren wie dem Trittschaumabdruck ermöglicht die Fußdruckmessung eine verbesserte Diagnostik und langfristige Qualitätskontrolle: für ein beschwerdefreies Laufen, Gehen und Stehen! Alle Informationen können Sie sich auch praktisch in unserem Factsheet als PDF herunterladen.

Durchführung

Technisches Equipment: Bodenmessplatte, Analysesoft-wareund Computer/Laptop. Die Messplatte ist mit 200 Sensoren ausgestattet. Mit einem Gang über die Messplatte (dynamisch) werden folgende Daten der Fußsohle erfasst: die Druckverteilung, die Druckbe-lastung und die Bewegung des Druckschwerpunktes. Bei der statischen Messung (stehend) werden die Druckverteilung und Druckbelastung analysiert. Per Funkübertragung werden die Analysedaten an den Computer gesendet. Die Messdaten sind sofort, punktgenau und visuell nachvollziehbar auf dem Monitor zu sehen. Anhand des Messergebnisses kann eine patientenoptimierte Beratung durch Orthopädie-Techniker erfolgen. Nachfolg-ende Behandlungsmöglich-keiten: Schuh-und Einlagen-versorgung.Die Messdaten werden zur Kon-trolle des Therapieverlaufes gespeichert.