Häufig gestellte Fragen - FAQ

 

Bekomme ich Reha-Hilfsmittel auch über die Krankenkasse?
Sofern eine medizinische Notwendigkeit seitens Arzt per Rezept bestätigt wird, kann ein „dem Maß des Notwendigen“ entsprechendes Hilfsmittel u. U. seitens der Krankenkasse befürwortet werden. Über die Details beraten wir Sie selbstverständlich gerne im Bedarfsfall.
 

Haben Sie Rollatoren zum Testen vorrätig?
In unserem Verkaufsraum haben wir i. d. R. zwischen 5 – 7 verschiedene Rollatoren zum Testen vorrätig. Andere Modelle können oftmals innerhalb 1 – 2 Tagen aus unserem Lager in den Verkaufsraum gebracht werden.
 

Mit welchen Krankenkassen arbeiten Sie zusammen?
Als Mitglied in der Sani-Aktuell-Leistungsgemeinschaft, sowie der Landes- und Bundesinnung für Orthopädietechnik sind wir Vertragspartner vieler Krankenkassen. Ob Ihre Krankenkasse ebenfalls Vertragspartner ist, bzw. ob das Hilfsmittel XY unsererseits abgerechnet werden kann (Thematik Ausschreibungen) können wir Ihnen selbstverständlich auf Anfrage mitteilen.
 

Kann man gegen Aufpreis auch hochwertigere Hilfsmittel, als die von der Krankenkasse genehmigten bekommen?
In vielen Fällen, ja. Unsere Medizinprodukteberater beraten Sie gerne über die Möglichkeiten hierüber.
 

Der Vertragspartner meiner Krankenkasse braucht sehr lange, bis wir das Hilfsmittel geliefert bekommen. Können wir für die Zwischenzeit ein Hilfsmittel bei Ihnen mieten?
Ja. Viele Hilfsmittel aus dem Standard-Bereich (Faltrollstühle, Rollatoren, Pflegebetten oder Toilettenrollstühle) bieten wir auch als kurzfristige Mietobjekte an. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie diese Kosten nicht seitens der Krankenkasse erstattet bekommen.


Falls Ihre Fragen hiermit noch nicht beantwortet sind, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.