Ellenbogenorthesen

warum.png  Warum Ellenbogenorthesen?

Der Ellenbogen ist ein besonders komplexes Gelenk. Elle, Speiche und Oberarmknochen kommen hier zusammen. Für die Streckung des Ellenbogens ist der Trizepsmuskel zuständig. Schmerzen im Ellenbogen kommen meist von Überlastungen und Fehlhaltungen. Der Druck der dabei aufgebaut wird, entlädt sich an den Sehnenansätzen. Diese werden dadurch gereizt und können Entzündungen zur Folge haben. Häufig strahlen die Ellenbogenschmerzen auch in den Ober- und Unterarm aus. 

Eine Ellenbogenorthese hilft dabei, das Gelenk zu entlasten. Mit ihr kann der Arm ruhig gestellt werden. Außerdem kann die Orthese zur schrittweisen Mobilisierung beitragen, da sich mit ihr genau überwachen lässt, in welchem Winkel der Arm gebeugt oder gestreckt wird. Häufige Erkrankungen sind der sogenannte Tennisarm oder Golferellenbogen - auch bekannt unter dem Namen Epicondylitis. 

 

krankheitsbilder.png Krankheitsbilder

Wenn der Ellenbogen starke einseitige Bewegungen ausführen muss oder falsch belastet wird, kommt es schnell zu schmerzhaften Entzündungen der Sehnenursprünge. Handwerker, Berufskraftfahrer, Büroangestellte, Tennisspieler, Golfer sowie Musiker gehören zu den größten Risikogruppen. 

Die schmerzhafte Sehnenentzündung kann an der Außen- sowie Innenseite des Ellenbogens auftreten und wird Epicondylitis genannt. Umgangssprachlich wird aber meistens von Tennisarm/-ellenbogen oder Golferarm/-ellenbogen gesprochen. 

Eine Ellenbogenorthese kann auch zur Ausheilung von Frakturen, nach einer Operation oder nach einer Arthrolyse - der chirurgischen Entfernung von Gelenkverwachsungen - eingesetzt werden.

 

was-ist.png  Was ist eine Ellenbogenorthese?

Es gibt verschiedene Ausführungen von Ellenbogenorthesen. Die häufigste ist die sogenannte Epicondylitisspange. Die Spange wird am Unterarm fixiert und kann im Umfang flexibel angepasst werden. Dadurch lässt sich auch der Druck regulieren, der zur Entlastung der Sehnenansätze führt. Sie ist durch einen Klettverschluss leicht zu befestigen.

 

ziel.png  Ziel der Ellenbogenorthese

Muskeln und Sehnen sollen in ihrer Bewegung gehemmt werden, um sich dauerhaft zu stabilisieren. Die Orthese sorgt durch den Druck auf die Muskulatur dafür, dass der Ellenbogen Sehnensatz entlastet wird. Dadurch verringern sich automatisch die Schmerzen und der Arm schwillt ab. Die Epicondylitisspange kann auch präventiv getragen werden. 

 


 

 Die Orthesenwerkstatt von Samberger in München

Es besteht immer die Möglichkeit eine individuelle Ellenbogenorthese in der Samberger Werkstatt in München anfertigen zu lassen. Entscheidend ist, ob es eine ärztliche Anordnung für eine maßgeschneiderte Orthese gibt und inwieweit die Krankenkasse die anfallenden Kosten erstattet.

Auch die Spangen, die bereits vorgefertigt sind, können durch ihren schlaufenhaften Charakter individuell an den Unterarm des Patienten angepasst werden. Druck- und Scheuerstellen werden dadurch vermieden. Das Anlegen mit einer Hand ist durch den integrierten Klettverschluss problemlos möglich.

produkte.png  Produktbeispiele unterschiedlicher Orthesenarten

Wir bei Samberger in München vertreiben unterschiedliche Marken, wenn es um Ellenbogenorthesen geht: medi, Thuasne, Juzo und Össur. Epicondylitisspangen sind in der Regel bereits vorgefertigt, das heißt konfektioniert. 

 

Zurück zur Orthesen-Übersicht